Adressierung von E-Mails und Vorlagen

Wenn man auf eine E-Mail-Adresse klickt, auf eine E-Mail antwortet oder eine E-Mail weiterleitet kann man keine Vorlage für die neue E-Mail auswählen. Eine Standardvorlage wird jedoch auch in diesen Fällen angewendet. Die genannten Stellen mischen in der Vorlage eingestellte Empfänger-E-Mail-Adressen (An, Kopie, Blindkopie) mit den Adressen, auf die man geklickt oder auf die man geantwortet hat.

Wenn man über die Aktion Erstellen/E-Mail eine E-Mail erzeugt, werden die Empfängerfelder nicht gemischt sondern so gefüllt, wie es die Vorlage vorgibt. Wenn in der Vorlage kein Empfänger-Feld vorbelegt ist, wird automatisch die primäre E-Mail-Adresse des Empfängers in das An-Feld eingetragen.

E-Mails & Datentabellen

Datensätze beliebiger Datentabellen können über die Navigationssteuerelemente „E-Mail senden” bzw. „E-Mail speichern und senden” per E-Mail versendet werden. Daher müssen für diese beiden Steuerelemente alle Datenspalten konfiguriert werden. Alle weiteren Navigationssteuerelemente im Zusammenhang mit E-Mails (z.B. „Antworten”, „Serien-E-Mail”, „E-Mail dokumentieren”) setzen eine Datentabelle abgeleitet von „Basis.E-Mail” voraus. Damit sind die Datenspalten und die Attachmentspalte („DefaultAttachments”) vorgegeben und festgelegt.

Feedback

Was this helpful?

Yes No
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.

Post your comment on this topic.

Post Comment