Installation des MS IIS und des SQL Server

  1. SSL Zertifikat für die Webseite besorgen, über welchen die Benutzer sicher auf die Anwendung zugreifen sollen
  2. IIS nach obigen Vorgaben installieren und Konfigurieren
  3. SSL Zertifikat im IIS einrichten (wird zwingend für Outlook Anbindung benötigt)
  4. HTTPS Zugriff mit dem Browser aufrufen und damit testen
  5. SQL Server installieren
  6. Microsoft Web Deployment Tool über folgende Befehlszeile auf dem Server installieren:
    1. msiexec /i WebDeploy_2_10_amd64_en-US.msi /passive ADDLOCAL=ALL LISTENURL=http://+:8172/MsDeployAgentService2/
    2. https://technet.microsoft.com/en-us/library/dd569059(v=ws.10).aspx
  7. Im IIS Manager im Bereich Anwendungspools einen neuen Anwendungspool anlegen, wenn der “DefaultAppPool” (nächster Schritt) nicht verwendet werden soll (z.B. BusinessAppPool)
  8. Im SQL Server den Login IIS APPPOOL\DefaultAppPool anlegen. Falls sich SQL-Server und IIS nicht auf der selben Maschine befinden, einen neuen Domänenbenutzer anlegen, der sowohl für den AppPool im IIS als auch als Login für den den SQL-Server verwendet wird. Notfalls funktioniert auch <DOMÄNE>\<ServerName>$ (siehe Microsoft).
    Zum Anlegen der Datenbank gibt es zwei Möglichkeiten :
    1. Die Datenbank wird im SQL Management Studio manuell angelegt, in dem Fall braucht der Login nur DB-Owner Berechtigung auf die neu angelegt Datenbank
    2. Der Benutzer lässt die Datenbank durch BA automatisch anlegen, in dem Fall wird die Berechtigung SYSADMIN kurzzeitig benötigt. Nach dem ersten Start der Anwendung sollte diese Berechtigung durch DB-Owner ersetzt werden.

Installation der ersten Anwendung

  1. Wenn man nicht “DefaultAppPool” verwendet hat, dann im IIS Manager die Site “xxx” öffnen und über die erweiterten Einstellungen den gewählten Anwendungspool eintragen.
  2. Im zu benutzenden Anwendungspool die folgenden Erweiterten Einstellungen vornehmen „Allgemein/Startmodus=AlwaysRunning”, „Wiederverwendung/Regelmäßiges Zeitintervall=0” und „Wiederverwendung/Bestimmte Zeiten=03:00”. Die letzte Einstellung sollte zu einer Zeit liegen, in welcher die Anwendung nicht verwendet wird und keine Hintergrundprozesse eingeplant sind. Siehe auch hier.
  3. In den Erweiterten Einstellungen der verwendeten Site die Einstellung „Allgemein/Vorabladen aktivieren=true” setzen. Siehe auch hier.
  4. Auf der Serverconsole in die Eingabeconsole, die mit “als Administrator ausführen” gestartet wird, mit dem Befehlt ANWENDUNG.deploy.cmd /Y die Anwendung bereitstellen. Die ZIP Datei mit der Anwendung muss vorab in ein beliebiges Verzeichnis auf dem Server entpackt werden, dieses darf nicht das Zielverzeichnis unter “\inetpub” oder “\wwwroot” sein. In der Datei ANWENDUNG.SetParameters.xml wird die URL Adresse (xxx) im value=“Default Web Site\xxx” angegeben und der zukünftige Datenbankname einmalig über den Wert initial catalog festgelegt. Wenn man vorher einen Test machen möchte, der keinerlei Änderungen am System vornimmt, so kann dies über den Befehlt ANWENDUNG.deploy.cmd /T erfolgen. Wenn MS SQL Server Maschine ungleich ISS, dann “data source=ServerName\Instanzname in SetParameters eintragen.
  5. Den App-Pool einmal neu starten.
  6. URL einmal aufrufen https://servername.tld/xxx (xxx durch Ihren gewünschten Namen austauschen)
  7. https://servername.tld/XXX/Account/createdefaultuser im Browser aufrufen und damit den ersten Benutzer für die Anwendung erstellen.
  8. Der Server antwortet mit einem Benutzernamen und Passwort. Diesen merken Sie sich (z.B. Screenshot).
  9. Im Browser die Adresse https://servername.tld/xxx aufrufen, mit dem erhaltenen Benutzernamen und Passwort anmelden und wie aufgefordert mit einem eigenen Namen und Passwort direkt wieder abändern.
  10. Möglicherweise die Konfiguration des gewünschten Anwendungstemplate über die Anwendungskonfiguration importieren.

Installation weiterer Anwendungen

  1. ANWENDUNG.SetParameters.xml wie oben anpassen. Den Eintrag xxx durch einen neuen Eintrag yyy ersetzen (Achtung: ohne Leer- und Sonderzeichen).
  2. Anwendung wieder bereitstellen mit dem Befehl ANWENDUNG.deploy.cmd /Y.
  3. Vorgehen wie ab Punkt 2.2 mit dem geänderten Namen yyy.

Beispiel für BACRM.SetParameters.xml

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<parameters>
<setParameter value="Default Web Site\BACRM" name="IIS Web Application Name"/>
<setParameter value="Data Source=.\;Integrated Security=True;Initial Catalog=BACRM" name="DefaultConnection-Web.config Connection String"/>
</parameters>

Installation Suchdienst

Als Suchdienst kommen Elasticsearch oder Opensearch in Frage. Diese Dienste werden nicht mit ausgeliefert sondern müssen von der jeweiligen Webseite des Herstellers heruntergeladen und gemäß Anleitung installiert werden, wenn sie nicht schon vorhanden sind und genutzt werden können. Elasticsearch kann auch als Cloudlösung (kostenpflichtig) verwendet werden. Alle Informationen hierzu befinden sich in diesem Kapitel.

Reaktion

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.

Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar senden