BAGetConfigValue[Datentyp]('Feldname', 'Konfigurationstyp', 'Subkonfiguration' )
Parameter Erklärung
Feldname Name der abzurufenden Eigenschaft (benötigt)
Konfigurationstyp Typ der abzurufenden Konfiguration („application” oder „user”).
Subkonfiguration Name der zugehörigen Subkonfiguration (optional). Der Name der Subkonfiguration kann (muss aber nicht) mit “ApplicationSubConfiguration” beginnen, das heißt, dass für diesen Parameter der Wert “ApplicationSubConfigurationLDAP” genauso gültig ist wie nur “LDAP”. Weiterhin kann hier neben den tatsächlichen Subkonfigurationen auch der Name “Basic” angegeben werden, um auf die Werte der Basisgruppe zuzugreifen.

Verwenden Sie die folgenden allgemeine BA-Funktionen , um Werte aus Anwendungs- oder Benutzerkonfiguration abzurufen:

Je nach Datentyp des Feldes muss der Funktionsnamen ergänzt werden:

_.Datentyp Funktion Rückgabewert
Text BAGetConfigValueText Der Rückgabewert ist die String-Representation (.ToString()) des im entsprechenden Feld gespeicherten Werts, ggf auch “null”.
Boolean BAGetConfigValueBoolean Der Rückgabewert ist FALSE, wenn der Text des gespeicherten Werts null oder nicht “true”, “on” oder “1” ist. In letzteren Fällen wird TRUE zurückgeliefert.
Ganzzahl BAGetConfigValueInt Der Rückgabewert ist entweder der ganzzahlige Wert, der direkt in dem entsprechenden Feld steht oder der Versuch den Text des Feldes als int zu interpretieren. Ist beides nicht zutreffend, wird 0 zurückgegeben.
Datum BAGetConfigValueDate Der Rückgabewert ist der im entsprechenden Feld gespeicherte DateTime-Wert oder null.
Dezimalzahl BAGetConfigValueDecimal Der Rückgabewert ist der im entsprechenden Feld gespeicherte Decimal-Wert oder 0.
Beispiel Erklärung
BAGetConfigValueText('ApplicationName', 'Application') Abruf des Anwendungsnamens
BAGetConfigValueInt('LDAPPort', 'Application', 'LDAP') Abruf des LDAP-Ports als Zahl
BAGetConfigValueBoolean('AutomaticProjectInquiry', 'User', 'Project') Abruf der automatischen Projektabfrageeinstellung